Pankeet (gambische Pancakes, Puff Puff)

Für gute gambische Pancakes würde so manch einer töten! Eigentlich recht unkompliziert in der Herstellung, kann man trotzdem so einiges falsch machen. Pankeets gibt es traditionell zu Feierlichkeiten oder einfach zwischendurch, wenn man gerade ein paar Kilos zu wenig auf den Hüten hat. Denn nein, die kleinen frittierten Teigbällchen sind nichts für die schlanke Linie, aber für die Seele… 

 

Details

Vorbereitungszeit

1,5 Stunden

Kochzeit

30 Minuten

Schwierigkeit

mittel

Zutaten

  • 450g Mehl

  • 1 Päckchen Trockenhefe (oder 25g frische Hefe)

  • 150g Zucker

  • 120ml warmes Wasser

  • 240ml warme Milch

  • ca. 2 Liter Öl zum Ausbacken

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • zur Vorbereitung der Hefe
  • 30 ml warmes Wasser

  • 1 EL Zucker

Anweisungen

  • Hefe in einer kleinen Schüssel mit einem EL Zucker und etwa 30ml warmem Wasser verrühren und 10 Minuten ruhen lassen.
  • Alle anderen Zutaten in einer großen Schüssel (Teigvolumen wird sich mind. verdoppeln!) mit der Hefemischung verrühren, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind.
  • Zugedeckt etwa 1 Stunde an einem warmen Ort (oder bei max. 50 Grad im Ofen) gehen lassen.
  • Öl in einem Topf auf Stufe 8 (von 10) erhitzen. Der Topf sollte mindestens 7 cm mit Öl gefüllt sein.
  • Ölhitze mit einen kleinen Klecks Teig testen. Das Öl sollte sofort um den Teig Blasen schlagen.
    Teig mit der Hand aufnehmen und aus der geschlossenen Faust in der Topf drücken, sodass ein Ball ins Öl fällt. Achtung vor Öl-Spritzern! Das verlangt ein wenig Übung, damit so halbwegs runde Krapfen von etwa Quarkbällchen-Größe entstehen. Alternative: Ein Eisportionierer nutzen. Hierfür den Eislöffel erst in ein Glas mit heißem Wasser tauschen, Wasser etwas abschütteln, bis zum Rand mit Teig füllen und kurz über dem Öl Teig in den Topf fallen lassen.
  • Herd zwischen Stufe 6 und 7 (von 10) stellen, Panketts gelegentlich umdrehen, bis sie von allen Seiten etwa die Farbe von Quarkbällchen haben.
  • Mit einer Fettkelle aus dem Öl nehmen und auf einem mit Küchenpapier ausgelegten Teller abkühlen lassen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*