African Pancakes – Krapfen mit Orangenaroma

Es gibt verschiedene Sorten von African Pancakes bzw. “Pankeet”. Diese Version ist mein Favorit! Im Gegenteil zum afrikanischen Klassiker (genannt “Puff Puff” in Nigeria) ist dieser “Krapfen” hefefrei und die feine Orangennote gibt den süßen Kugeln den letzten Kick. Außerdem sind sie weitaus schneller zubereitet, da der Teig nicht ruhen muss. Definitiv ein Gebäck für Anfänger und trotzdem soooo gut.

Details

Vorbereitungszeit

10 Minuten

Kochzeit

30 Minuten

Schwierigkeit

Mittel

Zutaten

  • 4 Eier

  • 150g Zucker

  • 2 Päckchen Vanillezucker

  • 75g sehr weiche Butter

  • Schale und Saft einer Orange

  • 500g Mehl

  • 150g Milchpulver (Kaffeeweißer)

  • 1 Päckchen Backpulver

  • 1 TL Muskatnuss

  • 1 TL Salz

  • 2 Liter Öl zum Frittieren

Zubereitung


  • Zutaten der Eier, Zucker, Vanillezucker, Butter, Orangenschale und Saft Reihenfolge nach in eine Schüssel geben und rührend vermischen.
    Die restlichen Zutaten hinzufügen und mit Knethaken vermengen.
  • In einem großen Topf ca. 2 Liter Öl auf mittlerer Stufe erhitzen.
  • Mit eingekehlten Händen Pflaumengroße Kugeln formen und mit einem Esslöffel einzeln ins Öl geben.
  • Zirka 5 Minuten pro Pankeet frittieren, bis sie goldgelb-hellbraun sind. Teig reicht für 35-40 Stück.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*